Stakeholding-Möglichkeiten bei Clean Logistics

Clean Logistics bietet einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz im gewerblichen Güterverkehr europaweit durch kurzfristig praktikable, umweltgerechte alternative Antriebslösungen.

Wesentliche Themen, wie infrastrukturelle Versorgung, Support im laufenden Betrieb, wirtschaftliche Anwendbarkeit, Fragen der Zulassungen in den jeweiligen Märkten, Verwertungsszenarien sowohl von Komponenten als auch der Fahrzeuge selbst, sind Bestandteil der Unternehmensmission.

In der Konzeptionsphase wurde bereits eine Vielzahl von Gesprächen mit interessierten Stakeholdern aus dem In- und Ausland geführt. Daraus sind heute konstruktive Partnerschaften mit namhaften Unternehmen aus der Auto­motive- und Zulieferindustrie, politischen Institutionen und verbundenen Fördergebern, Infrastrukturdienstleistern, Zertifizierern und Energielieferanten entstanden. Der hohe Grad zur Kooperationsbereitschaft aller Partner zeigt den Stellenwert der Aufgabenstellung und den Druck zur Etablierung alternativer Antriebe im schweren Güterverkehr auf.

 

Das Unternehmen Clean Logistics wird in sehr kurzer Zeit ein enormes Wachstum erfahren. Im Rahmen dessen bietet Clean Logistics Unternehmen der automobilen Zulieferindustrie, die auf herstellerunabhängige Vertriebsstrukturen zurückgreifen, lukrative Kooperationsmöglichkeiten.

Des Weiteren bietet Clean Logistics kleinen und mittelständischen Betrieben aus der Nutzfahrzeugbranche ertragreiche Möglichkeiten zur Kooperation im Rahmen der Lohnfertigung.

Ihre Nachricht an uns: